Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Erlangen e.V.
Strümpellstraße 10, 91052 Erlangen, Telefon 09131 209100

PEKiP

PEKiP - Prager-Eltern-Kind-Programm

Das Baby ist von Geburt an aktiv.
Es ist interessiert an seiner Umwelt und erkundet sie Schritt für Schritt. Im PEKiP soll das Baby bei diesen Erkundungen unterstützt und begleitet werden.
Dem Baby wird Zeit gegeben,
•    seine Bedürfnisse zu äußern und damit ernst genommen zu werden
•    seinem natürlichen Bewegungsdrang nachzugehen und durch individuelle Anregungen Unterstützung zu erfahren
•    sich ohne Kleidung freier und spontaner bewegen zu können
•    Kontakt zu anderen Babys und Erwachsenen aufzunehmen
 

PEKiP-Kurse begleiten Mütter und Väter im ersten Lebensjahr. Sie ermöglichen die Auseinandersetzung mit den Lebensveränderungen, welche die Geburt eines Kindes mit sich bringt.
Im PEKiP können Eltern
•    ihr Baby beobachten, mit ihm sprechen, spielen und kuscheln
•    individuelle Spiel-, Sinnes- und Bewegungsanregungen kennen lernen, mit deren Hilfe sie die natürliche Bewegungsentwicklung des Babys unterstützen können
•    Informationen über die Entwicklung des Säuglings bekommen
•    Gespräche führen über Fragen, die sie beschäftigen (z.B. Ernährung, Pflege, Erziehung, Berufstätigkeit, Alltag mit dem Baby)
 

Ein PEKiP-Kurs
•    besteht aus 10 Treffen a 90 Minuten
•    findet einmal wöchentlich vormittags statt
•    bleibt auf Wunsch in fortlaufenden Kursen das ganze erste Lebensjahr bestehen
•    besteht aus höchstens 8 Eltern-Klnd-Paaren mit etwa gleichaltrigen Babys
•    richtet sich an Eltern mit Babys in altershomogenen Gruppen
•    findet in einem auf 27 Grad beheizten Raum statt, in dem die Babys sich unbekleidet bewegen können.
•    Wird von ein pädagoisch qualifizierten und zertifizierten PEKiP- Gruppenleiterin angeleitet

Die aktuellen Kurse finden Sie in unserem Programm.